Urlaub in Malawi

Malawi - Urlaub und Reisen ins warme Herz Afrikas


Afrika Reisen nach Malawi in Ostafrika

Das wunderschöne Kleinod Malawi liegt im südlichen Teil des Großen Ostafrikanischen Grabenbruchs eingebettet. Die rasche Aufeinanderfolge von Gebirgen, Hochplateaus und Flusstälern bietet einen herrlichen Ausblick auf eine bizarre, faszinierende Landschaft.
Das Land wird in Nord-Süd-Richtung zu einem beachtlichen Teil vom Malawi-See (Lake Malawi) eingenommen, der ein absolutes Muss auf einer Reise durch das  Land des Feuers darstellt.

Malawi gilt als ein Geheimtipp unter Afrika-Reisenden. Die Nationalparks des Landes bieten eine reichhaltige Flora und Fauna sowie günstige Übernachtungsmöglichkeiten.

Besonders sehenswert sind die Nationalparks Liwonde, Kasungu und  Nyika. Letzterer befindet sich auf dem sich direkt über dem Malawi-See erhebenden  Nyassa-Plateau.

 

Unterkünfte in Malawi

Als Unterkunft stehen Ihnen in Malawi Lodges, Hotels, Pensionen, Bed & Breakfast, Resorts, Motels und Hostels bzw. Low-Budget/Economy-Hotels zur Verfügung.

Darüberhinaus gibt es in Malawi auch eine ganze Reihe an Ferienwohnungen, Apartments, Ferienhäuser, Chalets, Villen, Studios sowie einige Bauernhöfe.

In vielen Hotels sind Fitnesscenter und ein Pool vorhanden. Massagen können gebucht werden, einige Hotels verfügen sogar über Spa und Wellness. Oft wird im Hotel am Abend Unterhaltung angeboten. Wie in Europa ist WLAN hier meistens selbstverständlich. Es gibt auch zahlreiche behindertengerechte Unterkünfte, die barrierefrei eingerichtet sind. Der Flughafentransfer ist in Absprache oft möglich.

Die meisten Unterkünfte befinden sich in Lilongwe, Blantyre, Mangochi, Katoto, Liwonde, Mzuzu, Cape Maclear, Monkey Bay, Senga, Zomba, Mulanje, Salima, Singine, Chilumba, Dedza Salima, Mdala Chikowa, Mpingwe, Nkhata Bay, Ntali, Chileka, Chindura, Kambwiri, Limbe, Ntcheu, Sinumbe und noch vielen weiteren Städten und Orten.

Hier finden Sie alle Hotels & Pensionen in Malawi

Hier finden Sie Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Malawi

 

Was gibt es zu sehen/unternehmen in Malawi?

Der  legendäre Dampfer „Ilala“  zuckelt auf dem  Malawi-See über idyllische Anlaufstationen zur sagenumwobenen  Insel Likoma. Nkhota Nkhota, Nkhata Bay und  Mangochi sind außerdem entspannende Anlaufpunkte rund um den Malawi-See.

Besonders sehenswert sind die  Ausgrabungsstätten unserer ältesten Vorfahren bei  Karonga im Norden, die geschichtsträchtige Livingstonia Mission hoch über dem Malawi-See sowie die  Hauptstadt Lilongwe.

Von Lilongwe aus, kommen Sie mit bequemen „Coachline“-Bussen in alle Richtungen. Sie können auch für einen der vielen lokalen Busse entscheiden und erleben eine unvergessliche Tour über zahlreiche Orte abseits der Hauptroute. Auf dem Weg in den Süden planen Sie am besten einen Kurzaufenthalt in der Bergwelt von  Dedza sowie in der  ehemaligen Hauptstadt Zomba ein.

Südlich der boomenden  Großstadt Blantyre finden Wander- und Trekkingfreunde im touristisch kaum entdeckten Mulanje-Gebirge eine noch fast ursprüngliche Flora und Fauna vor. Die höchste Erhebung dieses Gebirges, der  Mount Sapitwa, misst etwa 3000 Meter.

Die  Nationalparks Majete und Lengwe sowie die  Kapichira-Wasserfälle befinden sich weit abseits vom Tourismus und sind über die Hauptstraße von Blantyre nach Nsanje im  Lower Shire erreichbar.

 

Klima, Wetter & beste Reisezeit

Das Klima in den höheren Lagen wird von Europäern als angenehm empfunden.

Zwischen April und Oktober sind die für Europäer verträglichsten Reisemonate im einstigen Nyasa-Land.

 

 

Reiseführer, Literatur & Karten:

Weitere Informationen über das Land Malawi finden Sie in den vielen guten Büchern:

Malawi - Literatur, Reiseführer & Karten