Urlaub in Ruanda, Afrika

Ruanda (Rwanda) - Urlaub und Reisen ins "Land der tausend Hügel"


Erleben Sie in Ruanda ganz Afrika in einem Land!

Das ostafrikanische Land Ruanda (auch: Rwanda) grenzt an die Länder Uganda, Tansania, Burundi und an die Demokratischen Republik Kongo.

In dem kleinen Land gibt es recht vielfältige Landschaftsformen: Hochplateau, Bergland, ausgedehnte Seen, Reste von Regenwald, über 4000 Meter hohe Vulkane und die Kongo-Nil-Wasserscheide prägen Ruandas Landschaft.

Wegen seiner vielen Hügel wird das Land als „Afrikanische Schweiz“ oder als „Land der tausend Hügel“ bezeichnet.

 

Unterkünfte in Ruanda


Als Unterkunft stehen Ihnen in Ruanda Hotels, Pensionen, Motels, Bed & Breakfast, Lodges, Resorts und Hostels zur Verfügung.

In vielen Hotels sind Fitnesscenter und ein Pool vorhanden. Massagen können gebucht werden, einige Hotels verfügen sogar über Spa und Wellness. Oft wird im Hotel auch Abendunterhaltung angeboten. Wie in Europa ist WLAN hier meistens selbstverständlich. Es gibt auch zahlreiche behindertengerechte Unterkünfte, die barrierefrei eingerichtet sind. Der Flughafentransfer ist in Absprache oft möglich.

Darüberhinaus gibt es in Ruanda auch eine ganze Reihe an Ferienwohnungen, Apartments, Studios sowie einige Zimmer von privat, Ferienhäuser, Villen und auch Campingplätze.

Die meisten Unterkünfte befinden sich in Kigali, Gisenyi, Ruhengeri, Butare, Kibuye, Cyangugu, Huye, Gitarama, Kinigi, Kayonza und Ruhengeri.

Hier finden Sie alle Hotels & Pensionen in Ruanda

Hier finden Sie Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Ruanda

 

Aktivitäten im Ruanda Urlaub


Sehenswürdigkeiten neben der atemberaubenden Naturlandschaften und den Berggorillas in den Wäldern vor allem in der Hauptstadt Kigali anzutreffen. Es sind das Geschichtsmuseum "Kandt House Natural History Museum", das Kunstzentrum "Inema Art Centre" und das " Kigali Genocide Memorial".

Es gibt einige Golfplätze und Sie können in Ruanda hervorragend wandern.

An den Stränden können Sie in der Sonne entspannen und relaxen.

 

Was gibt es zu sehen/unternehmen in Ruanda?


Kigali ist die sauberste Hauptstadt in Afrika. Es gibt hier keinen Müll am Straßenrand und kein Plastik, denn schon seit 2008 sind Plastiktüten und -verpackungen aus Polyethylen verboten! Somit macht Ruanda in Sachen Umweltschutz, was auch bei uns in Europa längst nötig wäre. Noch vor einigen Jahren sah es ganz anders in der Stadt aus.

Von Kigali aus sind alle Sehenswürdigkeiten des Landes schnell zu erreichen.

In Ruanda könnten Sie eine Großwildsafari und eine Regenwaldtour am gleichen Tag machen.

Östlich der wenig sehenswerten Hauptstadt Kigali liegt der Ort Kibungu in einem Seengebiet, wo Sie die Rusumo-Wasserfälle besichtigen können.

Hier beginnt auch der Akagera-Nationalpark, dessen Fluss- und Seenlandschaft durch die Tätigkeit der nahen Virunga-Vulkane entstanden ist.
Ansonsten herrschen im Park Baum-Savanne mit Schirmakazien und Galeriewälder entlang der Flussläufe vor.
Der Park ist zudem Lebensraum für Impalas, Topis, Wasserböcke, Zebras, einige Löwen, außerdem für Flusspferde und Nilkrokodile sowie für fast 500 Vogelarten.
Auf einer Bootstour auf dem See Ihema können Sie die Vogelwelt noch genauer erkunden.

In den Berghängen der Virunga-Vulkane, im Norden Ruandas, leben die vom Aussterben bedrohten Berggorillas.
Empfehlenswert ist die Teilnahme an einer der kleinen geführten Touren, die eine Begegnung mit den sanften Riesen anbieten. Diese Tour gehört zu den Highlights eines Urlaubs in Ruanda. Ausgangspunkt für eine Tour zu den Gorillas ist die Stadt Gisenyi.
Neben einer Gorilla-Tour können Sie auch den Vulkan Karisimbi besteigen.

Südlich der Virunga Vulkane liegt der Kiwu-See (auch Kiwusee), in dem sich mehrere Inseln befinden. Am südlichen Ende des Sees können Sie bei Nyenji und Kaboza etliche Höhlen besichtigen.

Doch der Kiwu-See hat noch mehr zu bieten. Sie können Bootstouren zu den Inseln unternehmen, Kajaktouren auf eigene Faust machen oder Windsurfen und danach in den zahlreichen Strandresorts wie Rubavu, Karongi oder Kibuye entspannen.

In der Nähe befindet sich auch die Kulturhauptstadt Butare, wo ein Besuch des Nationalmuseums und des Botanischen Gartens lohnen.

Eine schöne Tour können Sie auch im Nationalpark Nyungwe im Südwesten Ruandas unternehmen. Der immergrüne Bergregenwald beherbergt einige sehenswerte Wasserfälle, außerdem Orchideen und farbenprächtige Schmetterlinge.

 

Reiseführer, Literatur & Karten:

Weitere Informationen über das Land Ruanda finden Sie in den vielen guten Büchern:

Ruanda - Literatur, Reiseführer & Karten