Urlaub in Sambia

Reiche Tierwelt in Sambia - Reisen und Urlaub im Land der Wasserfälle


Wohnen in einer Lodge oder einem landestypischen Hotel, einer Pension oder Ferienwohnung in Sambia.

Der afrikanische Binnenstaat Sambia liegt im Südlichen Afrika und grenzt an mehrere Staaten, unter anderem Angola, Namibia, Malawi und Kongo.

Namensgeber des Landes ist der Fluss Sambesi. Große Teile des Landes befinden sich auf einem etwa 1000 Meter hohen Plateau, das wiederrum von Senken und tiefen Tälern umgeben ist.

Daher gibt es viele Wasserfälle in diesem Land, zusätzlich viele Seen, Flüsse und Sumpfgebiete. Insgesamt verfügt Sambia über etwa 20 Nationalparks.

 

Unterkünfte in Sambia

Als Unterkunft stehen Ihnen in Sambia besonders viele landestypische Lodges, außerdem Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Bed & Breakfast und Hostels zur Verfügung. Weiterhin gibt es auch einzelne Resorts und günstige Economy-Hotels (Budget-Hotels).

In vielen Hotels sind Fitnesscenter, ein Kinderspielplatz und ein Pool vorhanden. Massagen können gebucht werden, einige Hotels verfügen sogar über Spa und Wellness. Oft wird im Hotel auch Abendunterhaltung angeboten. Wie in Europa ist WLAN hier meistens selbstverständlich. Es gibt auch zahlreiche behindertengerechte Unterkünfte, die barrierefrei eingerichtet sind. Der Flughafentransfer ist in Absprache fast immer möglich.

Darüberhinaus gibt es in Sambia auch eine ganze Reihe an Ferienwohnungen, Apartments, Studios sowie einige Ferienhäuser, Chalets und auch Campingplätze und Bauernhöfe. Einzelne Ferienhöfe, Ferienparks (Mobilheime), Zimmer von privat und Zelt-Lodges ergänzen das Angebot.

Sehr viele Hotels liegen in der Nähe eines Golfplatzes. Oft gibt es in der Nähe Möglichkeiten für Aktivitäten wie Angeln und Kanu fahren.

Die meisten Unterkünfte befinden sich in Lusaka, Livingstone, Kitwe, Ndola, Solwezi, Chililabombwe, Chingola, Buckleys, Choma, Chilenje, Kalomo, Siavonga, Kabulonga, Kakumbi, Luanshya, Manambwere, Chelston, Chilanga, Kabwe, Kasama, Mafuta, Mpanda, Mulola, Simonga, Woodlands Extension und noch vielen weiteren Städten und Orten.

Hier finden Sie alle Hotels & Pensionen in Sambia

Hier finden Sie Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Sambia

 

Was gibt es zu sehen/unternehmen in Sambia?

Unweit der sehenswerten Hauptstadt Lusaka befindet sich der Kalimba Reptilienpark. Er beherbergt zahlreiche Schlangen, Krokodile, Schildkröten und Chamäleons. Wenn Sie mutig sind, wird man Ihnen hier eine Python um den Hals legen.

Einen schönen Ausflug können Sie von Lusaka in Richtung Süden zum Karibasee, der Mündung des Sambesi, unternehmen. Die Straße dorthin führt durch eine spektakuläre Berglandschaft, die sich in zahllosen Serpentinen zum Sambesi-Escarpment hinab windet.
Während der Regenzeit verwandeln sich die bewaldeten Berghänge in einen üppigen Urwald.
Bei Siavonga lohnt sich ein Stopp beim Chirundu Fossil Forest, einem „versteinerten Wald“.
Am Karibasee können Sie die imposante Staumauer besichtigen und Bootsausflüge auf dem See unternehmen.

Gen Süden hin leert sich der Karibasee wieder in den Sambesi-Fluss Richtung Simbabwe. An der Grenzstadt Livingstone stürzt er mit den bekannten Victoria Falls etwa 110 Meter in die Tiefe.

An den Viktoriafällen gibt es zahlreiche Wanderwege und Aussichtspunkte. Ein dramatischer Aussichtspunkt auf die Fälle ergibt sich neben der Fallkante des Eastern Cataracts.

Am Oberlauf des Flusses Sambesi ist eine reiche Tierwelt zu beobachten. Hier gibt es Flusspferde, Krokodile, Antilopen, Meerkatzen, Mangusten und Paviane sowie zahlreiche Vogelarten.

Ein anderer Ausflug von Lusaka aus führt Sie Richtung Osten zum Lower Sambesi Nationalpark, der zahlreiche Lodges und Camps aufweist. Der Park mit den sehenswerten Chongwe Falls beherbergt eine Vielzahl seltener Bäume wie Mahagoni, Ebenholz und Tamarinden.
Der Sambesi mit seinen vielen Lagunen und Seitenarmen ist hier das Reich von Flusspferden, Krokodilen und Wasservögeln. In Ufernähe halten sich Warzenschweine, Büffel, Elefanten, Zebras, Gnus, Impala und Giraffen auf. Für Ornithologen ist das Sambesital ein echtes Juwel.

Eine weitere Tour von Lusaka aus, diesmal Richtung Westen, führt Sie zum Kafue-Nationalpark, der die größte Artenvielfalt innerhalb Sambias bietet. Die dortigen Busanga Plains und die Region um das Lufupa Camp sind berühmt für ihre Löwen, Leoparden und die scheuen Sitatungas. Allein über 400 Vogelarten sind in diesem Nationalpark registriert worden.

Touristischer Schwerpunkt des Landes Sambia ist der Südluangwa-Nationalpark im Nordosten Lusakas. Die parkähnliche Weitläufigkeit entlang des Flusses Luangwa ermöglicht hervorragende Tierbeobachtungen. Fotosafaris sind hier die populärsten Aktivitäten.

Weitere sehenswerte Wasserfälle sind die des Flusses Kalungwishi im Norden Sambias, und zwar die Lumangwe Falls, die Chimpepe Falls, die Kundabwiku Falls, die Mumbuluma Falls und die Kabweluma Falls. Die Kalambo Falls am südöstlichen Ende des Tanganjikasees gehören mit ihren 235 Metern Höhe zu den höchsten Wasserfällen des afrikanischen Kontinents.

 

Reiseführer, Literatur & Karten:

Weitere Informationen über das Land Sambia finden Sie in den vielen guten Büchern:

Sambia - Literatur, Reiseführer & Karten