traumhaftes-afrika.de

Tiere / Wildtiere in Afrika

Auf Reisen durch Afrika eine beeindruckende Tierwelt kennenlernen

Die faszinierende Tierwelt Afrikas
In Afrika leben mehr als 1.100 Säugetiere und 2.400 Vogelarten, sie leben in den Steppen oder in den vielen Wildschutzgebieten. Um Afrikas unberührte Natur zu erleben, lohnt ein Besuch in diesen Schutzgebieten, die sich vorwiegend im östlichen und südlichen Teil des Kontinentes befinden.

Doch was können Sie in der afrikanischen Fauna erleben?
Auf dem afrikanischen Kontinent gibt es drei Tierregionen. Die erste liegt südlich der Sahara, die zweite in der Sahara und die dritte und letzte Region befindet sich im Norden Afrikas.

 

Entdecken Sie die Tiere in der Sahara bei Ihrer Safari

Diese Tierregion südlich der Sahara, wird auch Äthiopis genannt, bietet eine große Auswahl an Säugetieren und Vogelarten. Um diese interessante und vielfältige Tierwelt zu erleben und beobachten können Sie eine Safaritour in Afrika machen. Bei einer Safari können Sie die Tiere beobachten und die besonders vielfältige Fauna erleben.

Die in dieser Region leben, für die Europäer, typischen afrikanischen Tieren, das sind die Big Five und das sind der Elefant, der Löwe, das Nashorn, der Büffel und der Leopard.

» Safaris in Afrika

Außer den Big Five leben auch noch viele Vogelarten in den Savannen Afrikas.

In den tropischen Regenwäldern leben auch viele Arten von Tieren, doch ist deren Anzahl durch die Umgebung geringer. Da in den Regenwäldern eine andere Vegetation herrscht, leben hier vor allem Kletter- und Flugtiere.

Zahlreiche Wasservögel leben an Afrikas Gewässern, so zum Beispiel der Pelikan, die Störche und die Flamingos.

Aber auch in den Ozeanen um Afrika wimmelt es nur so, denn hier leben über 2.000 Arten Süßwasserfische.

 

Die Tiere in der Sahara

In der Sahara können nur Tiere leben, die sich an die klimatische Situation angepasst haben. Die Sahara trennt die nördliche und die südliche Tierregion. Hier herrschen hohe Temperaturen, Wassermangel und es gibt wenig Vegetation, in Bedingungen leben vor allem Reptilien, Insekten, Springmäuse, Hasen und Wüstenfüchse.

 

Die Tiere im Norden Afrikas

Durch die Landverbindung zwischen dem Norden Afrikas und Asien gibt es dort viele Tiere, die auch in Europa und Asien leben. Deswegen leben dort wenige Tiere, die ansonsten in Afrika ihren Lebensraum haben. Aber ein Tier, zum Beispiel das Nordafrikanische Stachelschwein und einige Insekten leben im Norden.

Im Norden Afrikas leben aber vor allem Ziegen, Schafe, Pferde, Kamele, Steinböcke und das afrikanische Rotwild.

Die Tierwelt Afrikas ist auf alle Fälle so vielfältig wie faszinierend.

 

Afrikas Schutzgebiete

Das wohl bekannteste und eines der schönsten Schutzgebiete ist der weltberühmte Krüger-Nationalpark. Dieser Park ist das größte Wildschutzgebiet Südafrikas und nicht nur auf Grund seiner Größe in jedem Fall einen Besuch wert. Auf dem Gebiet des Nationalparks leben 147 Säugetierarten, 507 Vogelarten, 114 Reptilienarten, 49 Fischarten und 34 Amphibienarten, die Sie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten können. Doch nicht nur die Artenvielfalt macht den Besuch im Krüger-Nationalpark zu einem besonderen Erlebnis, sondern auch landschaftlich ist das Gebiet überaus reizvoll. So können Löwen ebenso aus der Nähe bewundert werden wie Elefanten und Kaffernbüffel.
Viele der hier lebenden Tiere gelten als bedroht und stehen daher unter besonderem Schutz. Touren und Safaris durch den Nationalpark und andere Schutzgebiete Afrikas lohnen und geben Einblicke in die faszinierende Tierwelt Afrikas.

 

Eine Safari kann Ihnen viele dieser Tiere näherbringen, bzw. erst einmal zu Gesicht bringen:

» Safaris in Afrika